Würselen: Eine lange Ölspur und zwei Fehlalarme: Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr

Würselen: Eine lange Ölspur und zwei Fehlalarme: Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr

Zu drei Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Würselen am Samstag gerufen. Gegen 8.40 Uhr verursachte erneut ein Verkehrsteilnehmer eine lange Ölspur im Stadtgebiet — von der Marien- sowie Kaisersruher und Scherberger Straße bis zur Autobahnauffahrt Kaisersruh.

Kräfte der Wache und des Löschzugs Mitte streuten sie ab. Zeitweise kam zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 57.

Gegen 13.20 Uhr löste eine automatische Brandmeldeanlage in einem Unternehmen am Willy-Brandt-Ring aus — ein Fehlalarm.

Um 15.30 Uhr wurde Qualm aus einer Wohnung am Haaler Dreieck gemeldet. Nach kurzer Erkundung war jedoch kein Eingreifen vonnöten. Das Anheizen eines Ofens hatte zu der Rauchentwicklung geführt, und die Wehrleute der hauptamtlichen Wache und der Löschzüge Würselen-Mitte und Broichweiden konnten rasch wieder einrücken.