Nordkreis: Eine Anlaufstelle für Ideen, Vorschläge und Kritik

Nordkreis: Eine Anlaufstelle für Ideen, Vorschläge und Kritik

Herzogenrath Zwei Aufgaben wird Stadtplaner Christoph Küpper in Herzogenrath wahrnehmen: die des Projektmanagers zur Umsetzung des „Integrierten Handlungskonzepts“ und die des Innenstadtmanagers, um mit Einzelhändlern, Kulturtreibenden und Vereinsvertretern zu überlegen, wie man die Innenstadt beleben kann.

Herr Küpper, was wünschen Sie sich von den Herzogenrathern?

Küpper: Dass viele Bürger mit Ideen zur Innenstadtförderung kommen und auch den Mut haben, diese umzusetzen. Ich bin schon sehr neugierig auf die Vorschläge.

Zur Umsetzung von Ideen ist ein Verfügungsfonds eingerichtet worden. In welcher Höhe?

Küpper: Er umfasst für die kommenden vier Jahre 20.000 Euro jährlich.

Was muss man tun, um in den Genuss solcher Mittel zu kommen?

Küpper: Erste Anlaufstelle für die Bürger ist das Projektbüro Kleikstraße 32. Ich werde die Ideen der Bürger mit ins Vergabegremium nehmen, das anhand der im Innenstadtkonzept festgelegten Richtlinien über eine Förderung entscheidet.

Wie setzt sich das Vergabegremium zusammen?

Küpper: Außer mir als Geschäftsführer sind der Vorsitzende des Umwelt- und Planungsausschusses und der stellvertretende Bürgermeister respektive deren Vertreter dabei sowie je ein Mitarbeiter aus dem Referat Stadtplanung und Bauordnung und dem Kulturamt, dazu fünf Vertreter aus dem Gewerbeverband.

Was könnte ein vom Verfügungsfonds gefördertes Projekt sein?

Küpper: Wir denken mit den Gastronomen zum Beispiel gerade über eine einheitliche Außenbestuhlung nach. Solch eine Anschaffung privater Natur könnte dann gefördert werden. Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt, zur Belebung des Einzelhandels, zur Aufwertung des Stadtbilds und zur Imagebildung — darunter Mitmach-Aktionen und Festivitäten können gefördert werden.

Wann sind Sie im Projektbüro zu erreichen?

Küpper: Dienstags von 15 bis 18 Uhr und donnerstags von 9 bis 14 Uhr. Vertretungsweise ist mein Kollege Karl Hamacher vor Ort. Meine Kontakte: 0179/4337513 oder 02406/9878713 sowie innenstadtmanager@herzogenrath-mitte.jetzt.