Herzogenrath/Köln: Dreister Diebstahl am Kölner Hauptbahnhof

Herzogenrath/Köln: Dreister Diebstahl am Kölner Hauptbahnhof

Den Abschluss eines arbeitsreichen Tages hatte sich ein 56-jähriger Herzogenrather etwas anders vorgestellt. Gegen 20.45 Uhr wollte er am Dienstagabend mit dem Regionalexpress von Köln nach Aachen fahren.

Beim Einsteigen in den Zug wurde er durch eine Person abgelenkt und ließ seinen Rucksack etwas außer acht. Diese Situation nutzte eine zweite Person aus und entriss ihm diesen im Moment des automatischen Schließens der Türen.

Die Diebe machte „gute Beute“: Im Rucksack befanden sich Laptops, Tablet-PCs und Computerzubehör im Gesamtwert von etwa 4000 Euro. Statt nach Hause ging es erst einmal zur Dienststelle der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof zur Anzeigenerstattung. Die Beamten von Aachen baten jetzt ihre Kollegen am Kölner Hauptbahnhof um Unterstützung.

Vielleicht können die Täter anhand von Videoaufzeichnungen identifiziert werden. Wenn dem Opfer die kostenlose Hotline der Bundespolizei 0 800 6 888 000 bekannt gewesen wäre, hätte er die Beamten relativ schnell über den Diebstahl informieren können und man wäre den Tätern schneller habhaft geworden. Die Nummer ist jetzt fest in seinem Smartphone einprogrammiert.

(red/pol)