Würselen: DJK Westwacht Weiden: Dank für vielfältiges Engagement

Würselen: DJK Westwacht Weiden: Dank für vielfältiges Engagement

Zu einem geselligen Beisammensein hatte die DJK Westwacht Weiden mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen. Weit mehr als die Hälfte der geladenen Mitstreiter fand den Weg in den Jugendkommunikationsraum an der Halle Parkstraße.

Darüber freute sich Vorsitzender Josef Kuck. Der Abend war ein kleines Dankeschön für deren vielfältiges Engagement.

Nicht wenige seien an den Wochenenden bis zu 14 Stunden am Streifen für ihren Verein unterwegs. Einige seien Mitglied geworden, um ein Ehrenamt mit viel Engagement zu übernehmen, ohne selber ein sportliches Angebot des Vereins in Anspruch zu nehmen. Andere stünden trotz Wechselschicht bereit, wenn die Westwacht rufe. Eine ganze Reihe sei schon seit Jahren mit von der Partie. Josef Kuck machte bewusst, dass ohne ihr Engagement das Vereinsleben nicht so gestaltet werden könne, wie es derzeit möglich sei.

Assistiert von seinem Stellvertreter Manfred Engelshoven zeichnete der Vorsitzende Annette Glindmeyer, Michael Erkens, Kristian Müller, Dieter Schöner und Ursula Kather mit der bronzenen Verdienstnadel des Vereins aus. Die silberne Nadel steckte er Joachim Foest, Irmgard Dautzenberg, Herbert Kuck, Stefan Kasberg, Heinz Wolter und Hans Willy Müller an.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung