Alsdorf: Diskussion über alte Lok doch im öffentlichen Teil

Alsdorf: Diskussion über alte Lok doch im öffentlichen Teil

Über das Schicksal der alten Lok im Alsdorfer Tierpark wird nun doch im öffentlichen Teil der Ratssitzung am kommenden Donnerstag (Rathaus, Sitzungssaal im 1. Stock, ab 18 Uhr) diskutiert und entschieden.

Wie der Vorlage, die übers Ratsinformationssystem einzusehen ist, zu entnehmen ist, rechnet die Foga „mindestens mit einem Sanierungsbedarf von circa 175.000 Euro. Dazu kämen die Kosten für die Ersatzlok, auf die der Käufer der Anna 9 besteht: weitere 20.000 Euro.

Die Verwaltung äußert Zweifel an einer spendenbasierten Finanzierung. Also müsste die Stadt die Kosten tragen. „Aufgrund der nicht abschließend kalkulierbaren Kosten und der schon jetzt erreichten Dimension hält die Verwaltung es für unrealistisch, dass die Gesamtmaßnahme kostendeckend abzuwickeln wäre. Darüber hinaus ist zu bedenken, dass für den Betrag, der derzeit bereits in jedem Falle in Rede steht, zwei komplett neue Spielplätze gebaut werden könnten. Insofern steht aus Sicht der Verwaltung die Realisierung der Lok als Spielgerät in keinem Verhältnis zum Aufwand.“ Sie empfiehlt die Veräußerung.

(vm)
Mehr von Aachener Zeitung