Alsdorf: Diebe stehlen Lichterschlauch am Tierpark

Alsdorf: Diebe stehlen Lichterschlauch am Tierpark

Mit brachialer Gewalt sind die bislang unbekannten Diebe vorgegangen, die am späten Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag den rund 60 Meter langen Lichterschlauch aus den Holzbalken des Eingangsportals am Alsdorfer Tierpark gerissen und mitgenommen haben.

Bei dem Diebstahl wurde auch das Eingangsschild, um das die Lichterkette gewickelt war, um den Besuchern ein weihnachtliches Ambiente zu vermitteln, völlig zerstört.

„Die Täter müssen sich an den Lichterschlauch gehängt haben und mit massivem Körpereinsatz daran gerissen haben“, mutmaßt Stefan Heffels, Leiter des Tierparks. Das massive Schild aus Dibond und Kunststoff ist nicht mehr zu gebrauchen.

„Insgesamt wird das ein Materialschaden von rund 1000 Euro sein. Die ehrenamtlichen Arbeitsstunden sind da noch nicht mal eingerechnet“, schätzt Stefan Heffels. Die Kabeltrommel nahmen die Täter nicht mit.

Der Tierparkleiter hat „langsam die Nase voll von Vandalismus und Diebstahl“. Mehrfach ließen in der jüngeren Vergangenheit im Tierpark- und Freizeitgelände Unbekannte ihrem zerstörerischen Treiben freien Lauf. Unter anderem wurde wiederholt der Märchenwald Opfer von Randalierern (wir berichteten).

„Für das kommende Jahr werden wir uns was einfallen lassen müssen. Auf ein weihnachtliches Ambiente am Tierpark wollen wir im Sinne der vielen Besucher nicht verzichten.“

Stefan Heffels erstattete zwischenzeitlich Anzeige bei der Polizei.

(hob)
Mehr von Aachener Zeitung