Herzogenrath: Die Ziele der Stadtentwicklung für die nächsten Jahre aufgezeigt

Herzogenrath: Die Ziele der Stadtentwicklung für die nächsten Jahre aufgezeigt

Zu einem politischen Forum über das integrierte Handlungskonzept Herzogenrath-Mitte, das die Ziele der Stadtentwicklung für die nächsten Jahre aufzeigen soll, hatte der SPD-Ortsverein Herzogenrath Gewerbetreibende und Bürger eingeladen. Der Vorsitzende Dr. Manfred Fleckenstein lenkte die Diskussion zunächst auf das Umfeld des Ferdinand-Schmetz-Platzes.

„Dieser Platz mit dem wunderbaren Blick auf die Burg Rode hat viel Potenzial, sich zu einem lebendigen und attraktiven Mittelpunkt der Stadt zu entwickeln, doch dafür müssen zunächst die Schwachstellen Postareal, Parkhaus, ehemaliger Rewemarkt sowie Bockreiterzentrum einer neuen Nutzung zugeführt werden.“

Sachlich geführte Diskussion

Die sehr sachlich geführte Diskussion, in der auch Wünsche nach einem Hotel oder einem Ärztehaus vorgetragen wurden, ergab schließlich den einmütigen Wunsch, neuen — insbesondere bezahlbaren — Wohnraum zu schaffen.

Fleckenstein freute sich über die begonnenen Umbaumaßnahmen an der Bahnhofstraße für die Neuunterbringung der Arztpraxen und über die Ankündigung des Bistrobetreibers, seine Außenterrasse bis zur Straße hin ausdehnen zu wollen. Solche Maßnahmen und Ideen helfen dabei, die dringend benötige Aufbruchstimmung in unserer Stadt zu erzeugen, schloss Fleckenstein.

(fs)