Alsdorf: Die Tür eingetreten: Feuerwehr lobt aufmerksamen Nachbarn

Alsdorf: Die Tür eingetreten: Feuerwehr lobt aufmerksamen Nachbarn

Ein Alsdorfer rief am Freitag die Feuerwehr in die Robert-Koch-Straße: Er hatte in der Wohnung einer Nachbarin Rauch bemerkt. Da die ältere Dame nicht reagierte, trat er die Tür ein. Dann klärte sich die Sache auf.

Die Nachbarin war indes glücklicherweise keineswegs bewusstlos; sie hatte ihren Nachbarn schlicht nicht gehört. Die ältere Frau hatte Essen in der Mikrowelle anbrennen lassen, was wiederum zu einer massiven Rauchentwicklung in der gesamten Wohnung führte.

Die Kräfte der Alsdorfer lüfteten die Wohnung und der ebenfalls zur Einsatzstelle gerufene Feuerwehrarzt untersuchte die Frau. Was bleibt? „Eine beschädigte Wohnungstür, aber das beruhigende Wissen, dass man nicht alleine ist. Und die Nachbarschaft da ist, auch wenn man sie vielleicht nicht immer hört oder sieht,“ zog der Pressesprecher der Feuerwehr Alsdorf Christoph Simon ein Fazit nach dem Einsatz. Er betonte: „Das Eingreifen des Nachbarn ist vorbildlich und wird von der Feuerwehr begrüßt.“

Mehr von Aachener Zeitung