Alsdorf: Die Lions kümmern sich um Flüchtlinge

Alsdorf: Die Lions kümmern sich um Flüchtlinge

„Im Moment ist unser Fokus auf die Flüchtlingshilfe in der Region ausgerichtet“, betonte Gerhard Bigalke. Der Distrikt-Governor war gerne nach Alsdorf gekommen, um die Wohltätigkeitsveranstaltung zu begleiten.

Zum dritten Mal hatte der Lions Club Baesweiler/Herzogenrath zonenübergreifend insgesamt sieben Clubs — darunter auch den Aachener LC — in der Stadthalle versammelt. Ein sehr attraktives Showprogramm geboten — und die neue Hilfsaktion vorgestellt.

Koordinator Horst L. Bauer unterstrich dabei, „Lions und das Kommunale Integrationszentrum setzen ein Zeichen des Willkommens“.

Unter anderem wurde hervorgehoben, dass zum Kommunale Integrationszentrum alle Familien kommen, die mit schulpflichtigen Kindern in die Städteregion Aachen ziehen und sich beraten lassen wollen.

Für die Kinder wurden dabei im Auftrag der LCs ein Begrüßungspaket geschnürt, das unter anderem Malstifte, Malblöcke und Sprachfibel enthält. Diese Begrüßungspakete wurden zunächst in einer Auflage von 1000 Stück produziert.

Die stellvertretende Städteregionsrätin Christiane Karl bekam eins der ersten Pakete zur Begutachtung von Horst L. Bauer und Zone-Chairperson Samira Idries ausgehändigt.

Ein Feuerwerk der Unterhaltung entfachten anschließend die Baesweiler Big Band, der „Cocker von Aachen“ Jupp Ebert und die Heartbeat Coverband.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung