Baesweiler: Die Jugendhilfe ist der Gewinner

Baesweiler: Die Jugendhilfe ist der Gewinner

Aus den Vorschusslorbeeren könnten locker zwei Kränze gebunden werden. Die „Jazz-Matinee Rotary meets Lions“ genießt einen hohen Stellenwert und hat sich im Zeitraum zwischen zwei Olympiaden etabliert. Die Mischung macht’s.

Seit vier Jahren bieten die Ausrichter — Lions Club Baesweiler Hilfswerk e.V. (LC) und Rotary Club Aachen-Nordkreis Gemeindienst e.V. (RC) — die Wohltätigkeitsgala an. Begonnen hatten Lions und Rotary vor vier Jahren im Alsdorfer Energeticon. Inzwischen hat sich die gemeinsame Matinee ins Kulturzentrum Burg Baesweiler verlagert. Im dort ansässigen „Löwenherz“ wird nunmehr das vierte Konzert ausgerichtet. Am 30. August werden drei Komponenten ab 11.30 Uhr (Einlass 10.30 Uhr) angeboten.

Und alle drei haben es in sich. So sind die beiden Clubs sehr erfreut, die Formation „Trademark“ für sich gewonnen zu haben. Hinter dem feinen Jazz-Etikett stehen die professionellen Musiker Lonneke Beersma (voc), Danh Tai (sax, ewi), Uli Heuter (keyb), Männi Wotruba (git, voc), Christoph Müller (keyb),, Stefan Korschildgen (bass) und Wolfgang Ritz (drums, voc). Im Eintrittspreis von 29,90 Euro ist zudem der Genuss eines Grillbuffets, und eines Willkommensgetränks enthalten.

Drittes „Standbein“ der Wohltätigkeitsparty ist die Tombola. Rotary-Präsident Prof. Lothar Krapohl und sein Lions-Kollege Peter Bauer weisen darauf hin, dass hochpreisige und sehr schöne Gewinne ausgelobt werden.

Peter Bauer, ebenso wie Prof. Lothar Krapohl seit dem 1. Juli im Chefamt, kündigt an: „Wie zu den bisherigen Veranstaltungen wird der Jülicher Goldschmied Guido Molls wieder ein Schmuckstück fertigen, dass bei uns verlost wird. Hierbei handelt es sich um ein Unikat“, ist dieser Preis ebenso beliebt wie die Reisen (Prag, Gent) oder Mode-und Kino-Event-Gutscheine. „Wir möchten natürlich so viel wie möglich aus dieser Veranstaltung erwirtschaften“, ist auch Prof. Krapohl übezeugt, dass es — wie bei den bisherigen Partys — eine hohe Beteiligung gibt.

Auch diesmal hat man zwei Spendenempfänger festgelegt. Nutznießer aus der Gala sind zwei Alsdorfer Projekte. Peter Bauer erklärt: „Mit dem Erlös der Veranstaltung unterstützen wir die in der Städteregion Aachen aktiven Jugendhilfevereine „VorOrt“ und „GO better“. Prof Lothar Krapohl ergänzt: „Unser Anliegen ist es wie immer, dass wir soziale Projekte fördern“. Eintrittskarten können im Vorverkauf in der Baesweiler Buchhandlung Wild (Kirchstraße) erworben werden. Weitere Informationen unter: www.lionsclub-baesweiler.de.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung