1. Lokales
  2. Nordkreis

„Gesundheits-Café“ im Kulturzentrum: Die Haut unter die Lupe nehmen

„Gesundheits-Café“ im Kulturzentrum : Die Haut unter die Lupe nehmen

Zu einem „Gesundheits-Café“ laden die „Paritätischen“, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Würselen und die Volkshochschule Nordkreis Aachen am Mittwoch, 16. Januar, in das Kulturzentrum „Altes Rathaus“, Kaiserstraße 36, gemeinsam ein.

Dabei wird das größte menschliche Organ aus verschiedenen Perspektiven unter dem Motto „Hau(p)tsache gesund“ in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr näher unter die Lupe genommen.

Die Haut ist unser größtes Organ mit vielfältigen Funktionen: Vom Schutz vor dem Eindringen von Krankheitserregern und Verletzungen, über die Regulation des Wärmehaushalts bis hin zu kommunikativen Funktionen als Kontakt- und Sinnesorgan.

Die Haut ist vielen (physischen und psychischen) Einflüssen ausgesetzt und beeinflusst uns ebenso. Dies führt dazu, dass wir uns „wohl in unserer Haut fühlen“ – oder auch nicht. Daher gibt es auch viele Ansätze, die zu einer gesunden Haut beitragen können: Von kosmetischen über naturheilkundliche bis hin zu psychischen und medizinischen. Mit diesen Ansätzen und Fragen rund um das Wohlbefinden der Haut beschäftigt sich das „Gesundheits-Café“.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Arno Nelles wird der Impulsvortrag von der Hautärztin Dr. Anita Harst gehalten. Anschließend stehen die Apothekerin Elisabeth Booi, die Heilpraktikerin Susanne Fenzl und die Kosmetikerin Corinna Juchem als Fachreferentinnen für vertiefende Gespräche zur Verfügung.

Alle, die das Thema Haut schon immer vertiefen wollten und sich für verschiedene Ansätze zum Thema interessieren, sind zur Teilnahme eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Tee und Kuchen gesorgt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Sollte eine Kinderbetreuung erforderlich sein, so wird dafür um Anmeldung bei Silke Tamm-Kanj gebeten, E-Mail silke.tamm-kanj@wuerselen.de