Nordkreis: Die Arbeitslosigkeit sinkt von Juli auf August geringfügig

Nordkreis: Die Arbeitslosigkeit sinkt von Juli auf August geringfügig

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Bereich des Nordkreises von Juli auf August geringfügig um 16 auf 6160 Personen verringert. Das waren 81 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im August 7,2 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Dabei meldeten sich 1251 Personen arbeitslos, 25 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 1277 Personen ihre Arbeitslosigkeit (—78). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 10.481 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 207 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 10.156 Abmeldungen von Arbeitslosen (—558).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im August um zehn Stellen auf 1211 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 157 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im August 333 neue Arbeitsstellen, 50 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 2.305 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 220.

Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit unterschiedlich. Die Spanne reicht im August von -2Prozent bei Deutschen bis +11 bei Ausländern.