1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Der Jazz spielt jetzt im Garten

Alsdorf : Der Jazz spielt jetzt im Garten

Wir sind soweit; es kann losgehen. Stadthalle, Amadeus-Gastronomie, zahlreiche Sponsoren aus Alsdorf und der Brauereilandschaft sowie Ihre „Nachrichten” freuen sich auf eine weitere Auflage bester Jazz-Rhythmen im Herzen der Stadt und des Nordkreises.

Nur der Titel unserer Musik-Session ist geändert. Aus Jazz am Brunnen wird „Jazz im Garten”.

Das hat seinen Grund. Die Besucherzahlen der sonntäglichen Sommerkonzerte zwischen 11 und 14 Uhr sind stetig gestiegen. Mehr Platz musste her, und der war nicht fern. Schon im Mai bot die Amadeus-Gastronomie von Serge und Erika Boland den „renovierten” Biergarten im Hof der Halle seinen Gästen an. Nun werden ihn an vier Sonntagen vom 20. Juni bis zum 11. Juli Jazz-, Swing- und Dixiefreunde - bei freiem Eintritt - vereinnahmen.

Bonbon des Jazz

Die Premiere 2004 bespielen die vor zwei Jahren in Alsdorf bereits gefeierten „Bourbon Street Stompers”. Die junge Band aus der Rhein-Ruhrschiene will auch im Stadthallengarten das tun, was sie schon mit ihrem CD-Titel zugesagt hat: „A Tribute to Dixie”. Dieses Bonbon des Jazz hat in besonderer Weise die Geschäftsführung des Industrie- und Gewerbeparks (IGA) gefördert.

Es bleibt eine Woche später bei „Stompers”, allerdings aus einer zufälligen Namensvetternschaft. Am 27. Juni unterhält das Rheinbraun-Orchester, dessen exklusive Jazzformation sich jetzt unternehmenskonform „RWE Power Stompers” nennt. Da freuten sich Detlef Loosz und der IGBCE-Bezirk Alsdorf über ihre Patenschaft.

Der dritte Jazz-Treff im Garten wird am 4. Juli gestaltet von den „Big Bandits”, der Big Band der Stadt Alsdorf. Das Wiedersehen mit der klanggewaltigen Combo von Werner Hüsgen wird gestaltet in Kooperation mit „Renesas”, dem Halbleiterwerk, vormals Mitsubishi.

Und zum guten Schluss der Viererstaffel tritt am 11. Juli die „Boischer Brass Band” aus Alsdorf auf. Das Elektro-Unternehmen Thelen konnte dafür als Partner gewonnen werden - da wird der Funke beim New Orleans-Style überspringen.

Zu allen musikalischen Genüssen profitieren die Gäste der „Nachrichten”-Jazzserie von Küche und Keller des „Amadeus”, das sich auch mit Warsteiner-Pils und Sion-Kölsch eingedeckt hat. Ein kleiner Sandspielplatz und die Hüpfburg wird den kleinen Gästen Abwechslung bieten.

Vier Mal drei Stunden kerniger Jazz im Garten der Stadthalle - dazu sind alle Interessierten eingeladen. Wir sind soweit!