Nordkreis: Das getanzte Märchen begeistert das Publikum in Baesweiler

Nordkreis: Das getanzte Märchen begeistert das Publikum in Baesweiler

„Unglaublich!“ So freute sich Movements-Chefin Cornelia Wybitul. Nach den beiden Vorstellungen von „Charlies Reise — ein getanztes Märchen“ räumte Wybitul ein, „erschöpft aber auch total glücklich zu sein“. Eine ausverkaufte und eine fast ausverkaufte Vorstellung im Pädagogischen Zentrum des Baesweiler Gymnasiums begeisterte das Publikum.

<

p class="text">

Cornelia Wybitul empfand, „das Publikum ist ganz toll mitgegangen, so dass unsere Überraschungstanzeinlage mit 14 Zuschauern auf der Bühne auch geklappt hat“. Und noch ein Lob von der Choreografin gab es: „Am meisten haben mich die Kinder gerührt, besonders die Hauptdarsteller und Solos , die ja in einem Alter zwischen 9 und 11 Jahren sehr intensiv trainieren und mit großer Leidenschaft dabei sind.“ Die Liebe zum Detail drückte sich im Bühnenbild aus, dass die Beggendorferin Doris Esser gestaltet hatte. Im letzten Stück „Home“ hatten alle Darsteller mit strahlenden Augen mit getanzt und gesungen. Das Publikum hatte derweil eine perfekte Inszenierung gesehen, weil die Liebe zum Detail in Kostümen, Bühnen Bild , Geschichte und Tänzen harmonisch aufeinander abgestellt war. Dieses Lob durfte sich Maha Wybitul als Verantwortliche abholen.

(mas)