1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Das „Bühnenreif“-Ensemble bringt turbulente Komödie auf die Bühne des Lucia-Theaters

Würselen : Das „Bühnenreif“-Ensemble bringt turbulente Komödie auf die Bühne des Lucia-Theaters

Das Publikum wurde vom „Geburtstagskind“ reichlich mit Präsenten eingedeckt. Zum 20-jährigen Bestehen des Ensembles „Theater ist Bühnenreif“ bekam jeder Besucher — und das waren gut 200 — „Naschtüten“ auf den Sitz gelegt. Doch das war noch nicht alles.

Auch die symbolischen Geschenke nahmen sich sehr üppig aus. Hatten die Mitspieler des 1998 gegründeten Theaterkaders allesamt von Dr. Martin Becker vor der Aufführung eine schöne Trophäe bekommen, so durfte sich das Publikum bei einem fünf Minuten dauernden Einspieler per Video über den Werdegang des Ensembles freuen.

Damals hatte man mit der Aufführung „Es war die Lerche“ — einer Komödie aus der Feder von Ephraim Kishon — begonnen. Zum Zehnjährigen, auch daran erinnerte der Film, begeisterte „Bühnenreif“ im Lucia-Theater (Pfarrheim) Broichweiden mit „My Fair-Lady“ in einer Version von Gründungsmitglied Pascal Seifert. „Es ist viel passiert in den vergangenen Jahren“, blickte abseits der Aufführung „Bühnenreif“-Pressesprecher Marcel Simons zurück. 20 verschiedene Komödien kamen zur Aufführung. Daran waren 26 Schauspieler beteiligt, drei Pianisten, eine Band, und auch die freiwillige Feuerwehr des Ortes wirkte dabei (schauspielerisch) mit.

Simons: „Auf eine Zahl sind wir besonders stolz. Unsere Stücke wurden von insgesamt 13.000 Zuschauern live angesehen.“ Und so wurde die Komödie unter dem Titel „Burggeflüster“ von oft kreischenden Lachsalven durchs Publikum begleitet. Graf Arnfried von Rabenstein steht vor einer düsteren Zukunft. Die heruntergekommene Burg seiner Ahnen soll von der Bank konfisziert werden. Da findet die junge Schwester Viktoria des Burgherren in der Zeitung einen Bericht. In dem zu lesen war, dass ein reicher schottischer Lord in Burgen investiert, in denen Geister ihr Unwesen treiben. Das wäre die Rettung. Also macht man sich Geister...

Gut zwei Stunden lang, und das an beiden ausverkauften Abenden, präsentierte „Bühnenreif“ einen sehr hohen Qualitätsstandard — in gesicherter Zukunft, denn schon an den Aufführungsabenden wurde reichlich oft nach Karten für 2019 gefragt...

(mas)