Würselen: Dachstuhl einsturzgefährdet: Sanierung der „Alten Schule“

Würselen: Dachstuhl einsturzgefährdet: Sanierung der „Alten Schule“

Nachdem die „Alte Schule“ in Bardenberg im September 2013 wegen des einsturzgefährdeten Dachstuhls gesperrt werden musste, beginnen nun die Sanierungsarbeiten, wie die Stadt mitteilte.

Die Stadt Würselen hatte die umfangreichen Arbeiten — aufgeteilt auf drei Lose im Oktober des vergangenen Jahres — ausgeschrieben und Ende des Jahres vergeben. Das Gebäude wird derzeit eingerüstet. Der Dachstuhl wird komplett abgetragen und anschließend neu errichtet.

Es handelt sich dabei alleine um 670 Quadratmeter Dachfläche, 2600 laufende Meter Dachhölzer und 290 Quadratmeter Folienabdichtung, die demontiert und entsorgt werden müssen. Hinzu kommen weitere Holzteile, Dachrinnen und Fallrohre, Giebelabdeckung, Dachflächenfenster und Eternitplatten sowie der gesamte Rohbau innerhalb des Dachgeschosses.

Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, muss der Dachstuhl anschließend nach historischem Vorbild neu errichtet werden. Das Gebäudemanagement der Stadt rechnet derzeit mit einer Fertigstellung im April 2016. Nach der Sanierung wird die „Alte Schule“ wieder wie zuvor genutzt werden können, etwa durch Vereine.

Mehr von Aachener Zeitung