1. Lokales
  2. Nordkreis

Comedian Shahak Shapira im Energeticon Alsdorf

Satiriker mit provokantem Humor : Shahak Shapira kommt ins Energeticon

Er ist Autor, Satiriker, Comedian, Netzaktivist und gebürtiger Israeli: Shahak Shapira. Mit seinen Aktionen provoziert er, in den sozialen Netzwerken entlarvt er rechte Hetze und Rassismus.

Nun beweist der 30-Jährige live das Gegenteil: am Freitag, 30. November, ab 20 Uhr im Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7.

Auf der ganzen Welt sind die Deutschen für ihren großartigen Sinn für Humor bekannt. Kein Wunder, denn Humor ist in Deutschland Volkssport Nummer 1. Ironie und Sarkasmus sind die neuen Schäferhunde des Deutschen. Comedy-Größen wie Bernd Höcke oder Pietro Lombardi dominieren die Szene wie Putin das Weiße Haus.
Ausgerechnet in diesem Epizentrum der Spaßigkeit stellt sich ein Mann dem kritischen Expertenpublikum: Shahak Shapira – Satiriker, „Künstler“, Sex-Symbol und trotzdem irgendwie auch Jude. Und gesegnet mit einem provokanten Humor, der keine Nationalität oder Religion schont.

Mit 14 Jahren verließ er seine Heimat, um das zu tun, was jeder Israeli mit etwas Hirn niemals tun würde: nach Sachsen-Anhalt ziehen, in den Burgenlandkreis nach Laucha, „in eine ostdeutsche NPD-Hochburg“. Dort lernte Shapira die Kultur und Sprache der Einheimischen – später lernte er auch Deutsch. Mit seinem Humor ist es ihm ernst – er hat viel damit vor: „Mit Comedy will ich die Leute zum Lachen bringen, mit politischer Satire gerne auch zum Weinen.“

Seine in Internet-Sprache übersetzte Bibel „Holyge Bimbel“ schaffte es auf sämtliche Bestseller-Listen. Shapira schreibt Bücher, legt als House-DJ auf, ist im Vorstand der Partei „Die Partei“, hat im vergangenen Jahr mal 31 geheime Facebook-Gruppen der AfD unterwandert, ist Autor bei der „Zeit“ und vieles mehr.

Wer ihn bisher vor allem von seinen politischen Aktivitäten kennt, wird erstaunt sein, mit welcher Leichtigkeit Shapira auch viele andere Themen auf die Stand-up-Bühne holt.

Tickets sind im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen, erhältlich.

(red)