Baesweiler: CDU holt Kantersieg in Baesweiler

Baesweiler: CDU holt Kantersieg in Baesweiler

„Absolut toll. Ich bin sehr glücklich, dass ich das Vertrauen der Wähler gewonnen habe.” Erneut mit einem Traumergebnis hat Amtsinhaber Dr. Willi Linkens die Bürgermeisterwahl für sich entschieden: 88,7 Prozent (2004: 89,0 Prozent) der Wähler bestätigten ihn für die nächsten sechs Jahre im Amt.

Seine Herausforderer Bernd Pehle (SPD) und Rolf Beckers (Grüne) vereinigten 7,8 beziehungsweise 3,4 Prozent der Stimmen auf sich.

Den neuen Stadtrat wird weiterhin klar die CDU dominieren, die auf 69,8 Prozent (2004: 73,0) kam. Allerdings verloren die Christdemokraten zwei Sitze (nun 26 Sitze). Auch die SPD büßte ein Mandat ein. Sie erreichte 16,0 Prozent (2004: 18,2) und stellt künftig noch sechs Stadtverordnete. Vom Verlust der großen Parteien profitierten unter anderem die Grünen mit 7,0 Prozent (2004: 4,9), die ebenso einen Sitz hinzu gewannen (nun 3) wie die FDP, die mit 4,2 Prozent (2004: 3,7) nun zwei Stadtverordnete stellt. Neu im Rat ist mit einem Mandat die erstmals angetretene Freie Wählergemeinschaft Baesweiler (FWB). Sie bekam 2,8 Prozent.

Mehr von Aachener Zeitung