Würselen: CDU: Angekündigte Ampel an Krefelder Straße endlich installieren

Würselen: CDU: Angekündigte Ampel an Krefelder Straße endlich installieren

Durch ihren Sprecher Balthasar Tirtey hat die CDU-Fraktion im Stadtentwicklungsausschuss beantragt, den Landesbetrieb Straßen NRW zu beauftragen, die avisierte Lichtzeichenanlage an der Krefelder Straße endlich zu installieren.

Vor Jahren schon sei sie angekündigt worden, um zu den Verkehrsspitzenzeiten eine bessere Abwicklung des Verkehrs an der Krefelder Straße zu ermöglichen. Eine Lösung des Problems durch Schülerlotsen sei vom Landesbetrieb seinerzeit als kontraproduktiv dargestellt worden, weil sie in den Verkehrsfluss eingreife. Tirtey bemängelte, „dass bisher keine weiteren Optimierungen für den fußläufigen Schülerverkehr an dieser Stelle vorangetrieben worden sind“.

Inzwischen habe sich durch den flächendeckenden Ausbau der Ganztagsschule die Situation grundlegend verändert. Es herrsche nun auch in den Nachmittagsstunden ein reger Fußgängerverkehr auf der meistbefahrenen Durchgangsstraße der Stadt. Die CDU-Fraktion sei der Meinung, „dass die gefahrlose Abwicklung des Verkehrs zu allen Tageszeitungen durch die Installation einer Lichtzeichenanlage (Ampel) erreicht werden kann, die tagsüber in die Signalkette auf der Krefelder Straße eingepasst werden kann“.

Zur Nachtzeit könnte — so sagte Tirtey — die Anlage zu einer Bedarfsampel umgeschaltet werden. Die Verwaltung ist nunmehr am Zuge, beim Landesbetrieb Straßenbau in dieser Angelegenheit zeitnah vorstellig zu werden.

(ehg)