Würselen: Cat Ballou begeistern im Alten Rathaus

Würselen: Cat Ballou begeistern im Alten Rathaus

Cat Ballou, die kultige Kölsch-Rockpop-Band aus Bergisch Gladbach lockte zwar hauptsächlich junges Publikum in den Saal des alten Rathauses, doch der eine oder andere graue Kopf war auch zu sehen. Dem Charme der vier jungen Männer kann sich auch kaum einer entziehen, und wenn der Bass noch so sehr dröhnt und man die Texte deswegen nicht versteht.

Bekannt wurde die Band im Karneval letztes Jahr, jedenfalls in Köln, als ihr Song „Et jitt kein Wood“ in allen Kneipen lief. Jetzt schwappt die verrockte Kölner Mundart auch in den Westzipfel.

„Wir gehen mit großen Schritten auf die 30 zu“, witzelt Sänger Oliver Niesen zwischendurch und fragt ins Publikum „Wer ist über 60?“. Das ist aber nicht böse gemeint. „Egal wie alt man ist, wir wünschen uns immer wieder zurück ins Kinderparadies.“

Niesen redet gern mit den Leuten. Mit seinen Zwischenbemerkungen erntet er viele Lacher.

Der lebensfrohe Rhythmus der Band bringt fast jedes Bein in Bewegung. Cat Ballou ist 1999 aus verschiedenen Schülerbands hervorgegangen. Die Vier schreiben alle ihre Stücke selbst. Sie erzählen in ihren Songs viel von Köln, aber auch allerlei Nettes aus dem Alltagsleben wie zum Beispiel „Fahr mit mir an’t Meer“.

(jk)
Mehr von Aachener Zeitung