Baesweiler: Burgkonzert: Nachwuchs zeigt sein Können

Baesweiler: Burgkonzert: Nachwuchs zeigt sein Können

Im heimischen Wohnzimmer oder während des Musikunterrichts zu musizieren, ist schon etwas anderes, als auf der festlich feinen Bühne der Burg Baesweiler zu stehen. Davon konnten die Musikschüler des 2. Burgkonzertes im wörtlichen Sinne ein Lied singen.

Rund um ihre Gesangslehrerin Malgorzata Gryglewska bewältigten die jungen Sänger Laura Morschel, Paulina Timmermanns, Emma Liebens, Nathalie Wnorowski und Franz Lind ganz meisterlich die Konzertsituation.

Reichlich Applaus geerntet

Sie verwandelten die Aufregung ganz einfach in die Kraft ihrer schönen, individuell sehr unterschiedlichen Stimmen. Dana König begleitete sich gleich selbst am Klavier.

In der Keyboard- und Akkordeonklasse von Miep Schepers holten sich als Solisten oder im Ensemble Nina Dohms, Marvin und Robin Wiaterek, Oskar Ludwig, Lea Kratz, Rita Zanders, Gisela Pfeiffer, Anna Frings und Emma Mause ihren verdienten Beifall ab.

An diesem Abend kamen auch die Schüler an den Saiteninstrumenten voll zum Zug und sorgten ebenfalls für ganz besondere Stimmungen. Joel Plikat zeigte auf seiner kleinen Geige mit einem „Musischen Lied“, was in ihm steckt. Enya Ludwigs präsentierte ein Konzert in G-Dur von Vivaldi. Unterstützt von ihrer Lehrerin Gertrud Schmidt bekam sie für ihr Geigenspiel großen Applaus.

Nils Tiedemann sorgte auf seiner Gitarre zusammen mit seinem Lehrer Dimiter Kaltchev für besondere Klangfarbe. Die warm-melancholische Stimmung berührte und dem Publikum machte es große Freude, den beiden zuzuhören.

Nach dem Motto „Sechs Saiten — tausend Möglichkeiten“ verfuhr auch Christian Kaltchev. Mit großer musikalischer Reife vorgetragen überzeugte er mit Sonaten und Serenata von Scarlatti, Malats und Giuliani, dem „Mozart der Gitarre“.

Das Publikum zollte allen mit viel Applaus seine Anerkennung für die gezeigten Leistungen.

Am Mittwoch, 29. April, um 19 Uhr folgt das nächste Schülerkonzert. Dann zeigen die jungen Musikbegeisterten wieder ihr Können, diesmal im großen Musiksaal des Gymnasiums Baesweiler.

(mali)
Mehr von Aachener Zeitung