Würselen: Bundestambourkorps feiert seinen 95. Geburtstag

Würselen: Bundestambourkorps feiert seinen 95. Geburtstag

95. Geburtstag hat das Bundestambourkorps „Alte Kameraden“ gefeiert. In der Aula Klosterstraße begrüßte Vorsitzender Günter Klinkenberg viele gute Freunde. Neben Vize-Bürgermeister Winfried Hahn galt sein Gruß dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Würselener Jungenspiele (AWJ), Hans Maaßen, sowie den Ehrenmitgliedern Hubert Graf, Peter Leuchter und Heinz Wisgens.

Im Mittelpunkt stand die Ehrung treuer Aktiver. Zehn Jahre dabei sind Sebastian Lausberg, Hans und Kathi Hamacher sowie Christopher Josten, 40 Jahre Andreas Schmoll und 60 Jahre Heinz Wisgens. Den musikalischen Rahmen des Abends gestaltete der „Euregio Express“ unter Leitung von Franz Worm. Die Blaskapelle bot in kleiner Besetzung Musik, die eigentlich für größere Orchester gedacht ist, in homogener Klangfarbe und bewältigte damit eine große Herausforderung elegant.

Mit dem Stiftungsfest zog das Korps einen geselligen Schlussstrich unter ein wiederum ereignisreiches Jahr. Die „Alten Kameraden“ waren bei Schützenfesten und Festumzügen gut unterwegs, auch außerhalb der Stadtgrenzen. Zum 18. Mal waren sie zudem beim Neusser Bürger-Schützenfest und am Rosenmontag in Köln bei der Prinzengarde aktiv.

Interessierte können freitags ab 19 Uhr bei den Proben in der Schule Lehnstraße vorbeischauen oder sich unter info@altekameradenwuerselen.de melden.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung