Herzogenrath: Bürger klagen gegen Grundsteuererhöhung

Herzogenrath: Bürger klagen gegen Grundsteuererhöhung

Gleich eine ganze Reihe an Bürgern hat zwischenzeitlich gegen die rückwirkend zum 1. Januar 2015 erhöhte Grundsteuer B geklagt.

Vielfach, so teilt Kämmerer Markus Schlösser auf Anfrage dieser Zeitung mit, hätten Kläger sich aber auch wieder zurückgezogen, nachdem das Aachener Verwaltungsgericht sie auf mangelnde Aussicht auf Erfolg hingewiesen habe. Einige Klagen sind aber anhängig geblieben, zwei davon werden exemplarisch am Mittwoch ab 9.30 Uhr im Sitzungssaal A 2.004, 2. Obergeschoss, Haus A, am Adalbertsteinweg in Aachen verhandelt.

Zum Vergleich: Die Grundsteuer B beträgt in der Rodastadt zurzeit 510 Prozent (eine Erhöhung ist aber bereits avisiert, abhängig von den Einsparmöglichkeiten, die zurzeit geprüft werden), in Würselen 575 Prozent, in Alsdorf 695 Prozent und in Baesweiler 430 Prozent.

(bea)
Mehr von Aachener Zeitung