Herzogenrath: Briefmarkensammler geben Vereinsstatus auf

Herzogenrath: Briefmarkensammler geben Vereinsstatus auf

Nach vielen Diskussionen haben die Mitglieder des Briefmarkensammlervereins (BSV) Herzogenrath 1946 e.V. beschlossen, die Gemeinschaft nicht aufzulösen, sondern lediglich den Vereinsstatus im Register beim Amtsgericht löschen zu lassen.

Solange wird der im vergangenen Jahr gewählte Vorstand mit dem 2. Vorsitzenden Joachim Grimser an der Spitze, die Geschäfte kommissarisch weiter übernehmen. Zuvor hatte Grimser die Briefmarkenfreunde, unter ihnen das Ehrenmitglied Wolfgang André und den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, herzlich begrüßt. Sein Dank galt Wolfgang Grouls für die jahrzehntelange Arbeit als Neuheitenwart, dieses Amt kann Grouls aus alters- und gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiter ausführen. Stefan Scholtes und Hubert Brouns werden dies übernehmen.

Die Mitgliederzahl beträgt aktuell 32. Das Durchschnittalter beträgt 71 Jahre. Die Aussichten den BSV noch einmal durch neue, jüngere Mitglieder zu aktivieren, sei nicht gegeben. Alle wollten nur die vorhandenen Sammlungen veräußern, sammeln wolle keiner mehr, so Grimser. Aus der Versammlung kam der Wunsch, das 70-jährige Bestehen des Briefmarkensammlerverein Ende Dezember 2016 in einem größeren Rahmen zu feiern.

Grimser und Vize-Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, ehrten Helmut Römkens für 40-jährige Mitgliedschaft und Johannes Feldmann für 50 Jahre Treue im Briefmarkenverein mit Nadel, Urkunde und Blumen. Die Briefmarkenfreunde treffen sich montags ab 19.30 Uhr in der Gaststätte Ley, Geilenkirchener Straße.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung