Nordkreis: Besucher fühlen sich auf dem Settericher Weihnachtsmarkt wohl

Nordkreis: Besucher fühlen sich auf dem Settericher Weihnachtsmarkt wohl

„Och, wie süß!“ In dieser Einschätzung war sich das Besucherpaar aus dem benachbarten Gereonsweiler einig. Sie fühlten sich wohl auf dem „Neuer Markt“ in Setterich. Dort hatte der Gewerbeverein Setterich (GVS) zum vierten Mal seinen Weihnachtsmarkt nach dem Umzug aus dem Innenhof der Burg platziert.

Klein und niedlich zwar, aber er hat Wohlfühlcharakter. Das befand zur Eröffnung auch GVS-Vorsitzender Klaus Schäfer. Er dankte den Besuchern für ihr Kommen und schenkte gerne gemeinsam mit seiner Frau Ellie heißen Glühwein aus. Zwölf Holzbüdchen hatten die Ausrichter aufgebaut und dazwischen auch ein Mini-Riesenrad für Kinder gestellt.

Drei Tage boten der GVS in Zusammenarbeit mit dem Settericher Nachbarschaftstreff und dem heimischen Invalidenverein vorweihnachtliches Flair an. Besucht wurde das schnukelige Märktchen auch von mehreren Kindergartengruppen, die zum Mitsingen einluden. Als Kontrastprogramm dazu hatten die Settericher Gewerbetreibenden die Stimmungssängerin Goscha Fischer zum Markt geholt. Am Sonntag machte dann auch der Nikolaus den Setterichern seine Aufwartung und verteilte kleine Präsente.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung