Herzogenrath: Besuch aus der Partnerstadt Plerin

Herzogenrath : Besuch aus der Partnerstadt Plerin

Die Städtepartnerschaft mit Plerin in Frankreich besteht nun schon viele Jahre, seit vier Jahren versucht nun der Vorstand des Städtepartnerschaftskomitees der Stadt Herzogenrath mit seinem Vorsitzenden Reinhard Granz, der 2. Vorsitzenden Marita Robertz und Kassierer Günter Rechenberg, wieder etwas in Schwung in die Partnerschaft zu bringen.

Dazu wurde ein kleiner Umweg über den Motorrad-Touring-Club Plerin gewählt. Ein erster Erfolg war, das sechs Mitglieder dieses Clubs vor zwei Jahren zu Gast in Herzogenrath waren. Bei den Touren wurde dann — über Sponsoren — eine Summe von 1200 Euro zu Gunsten des St.-Josef-Kinderheims in Merkstein eingefahren. Im Mai 2018 erfolgte der Gegenbesuch zum 40-jährigen Bestehen des Clubs in Plerin. Dort wurde die Herzogenrather Delegation herzlich empfangen und für alle Biker gab es einen Empfang im Rathaus.

Jetzt überraschten die Freunde aus Plerin die Herzogenrather mit einem kurzfristig anberaumten Besuch in Roda. Ziel bei allen Besuchen ist, dass die jeweilige Gruppe immer in „Gastfamilien“ oder besser, bei Freunden unterkommt. Auch die elf Biker aus Plerin, die in Herzogenrath zu Gast waren, wurden privat untergebracht.

„Und wir reden hier nicht über Teenager, sondern über jung gebliebene 50-Jährige“, erklärte Marita Robertz.

So herrschte eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre bei dem Empfang, zu dem Bürgermeister Christoph von den Driesch ins Herzogenrather Rathaus eingeladen hatte.

„Auch ich freue mich sehr, dass sie gekommen sind, die Beziehungen zwischen Herzogenrath und Plerin werden damit vertieft, besonders freue ich mich, dass es auf einer Ebene der privaten Begegnung von Bürgern zustande gekommen ist“, sagte der Vorsitzende Reinhard Granz. Und weiter: „Wie freundschaftlich, unkompliziert und nett diese Begegnungen sind habe ich bei dem Grillabend in Ritzerfeld mitbekommen. Sie verwirklichen damit den Europäischen Gedanken des bürgerschaftlichen Zusammenlebens. Ich sage gerne: Sie machen Europa konkret.“

Über die Neustraße

Für die Übersetzung sorgte Christoph Hammes. Der Organisator der Tour, Jean-Paul Verrè, freute sich, bekannte Gesichter wieder zu sehen. Das Treffen hatten Günter Rechenberg und Marita Roberts für die Motorradfreunde Herzogenrath organisiert, die anschließende gemeinsame Motorradtour nach Luxemburg — natürlich zuerst über die Neustraße — wurde von René Fröseler geplant.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung