1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: Beigeordnete sollen schon Ende August feststehen

Herzogenrath : Beigeordnete sollen schon Ende August feststehen

Die Bewerbungsfrist ist zu Ende. 31 Interessenten haben sich bei der Stadtverwaltung Herzogenrath auf die Ausschreibung der Stelle eines Ersten Beigeordneten und der Stelle eines weiteren Beigeordneten schriftlich gemeldet. Das sei nicht eben viel, räumt Bürgermeister Christoph von den Driesch auf Anfrage ein.

Allerdings sei das auch nicht ganz verwunderlich, habe man doch aus Kostengründen darauf verzichtet, in großen überregionalen Zeitungen zu inserieren. Noch in dieser Woche will der gerade aus dem Urlaub zurückgekehrte Verwaltungschef die Ratsfraktionen informieren, die letztendlich darüber entscheiden, wer in die engere Wahl kommt und schließlich den Zuschlag erhält.

Auf ein eigenes Votum verzichtet der Bürgermeister vorerst. Allerdings: „Es wird auf jeden Fall auch eine Sichtung durch die Verwaltung geben.” Auch wenn das formal nicht notwendig sei. Unter den Kandidaten seien durchaus solche, so von den Driesch, „die die Voraussetzungen - nach der Papierform - mitbringen”.

Christoph von den Driesch will alles daran setzen, dass bereits in der nächsten Ratssitzung - am 26. August - eine Entscheidung stattfindet, möglichst auch schon im Beisein der auserwählten Kandidaten. Sollte die „ambitionierte Zeitplanung”, so von den Driesch, nicht klappen, will der Bürgermeister nicht bis zur nächsten regulären Ratssitzung warten, sondern eine Sondersitzung anberaumen. Der Jurist ist aber guten Mutes: „Es ist machbar.”