1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: Bei Restaurantbesuch Speiseröhre verätzt: Kripo ermittelt

Kostenpflichtiger Inhalt: Herzogenrath : Bei Restaurantbesuch Speiseröhre verätzt: Kripo ermittelt

Die Aachener Kripo ermittelt in einem eher außergewöhnlichen Fall wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung. Zwei Frauen waren am Sonntagabend zu Gast in einem Herzogenrather Restaurant, als sie noch vor Eintreffen des Essens über plötzliche Halsschmerzen klagten. Der Grund war für die Rettungskräfte überraschend: Ihre Speiseröhren waren verätzt.

ieD weiz F,aunre 65 nud 88 eaJhr ,lta nethat sbi uzm szteEnnei edr cezhenSrm cihegildl Mralwesasneir eds astnaursRte ngenrtkeu udn wetanter cohn fau hir e.Esns Dei tetgrnfteuRsäk leeltsnt dei enzegnätrVu rebiets im nRetasarut tes,f iwuoanfrh sei muneedgh mit med tsgnwRauetegn ins auaKnrheksn raeotrisnrptt dun dtro enitmiidcihinzsnesv rrtsoegv wdnr.eu

eiD oKpri cnAhea aht eid eutErinmgltn ufem.nenogma snlaigB egbe se ltua lozbiitcehPeir joched eiele„iknr seHwinie ufa iene zlieegte ta“.T albEslfen vivtlonrie nsdi ads uineGsmdteatsh weiso das mehcscehi Usuheattmrsu,ngnc um canh rde fnkrteHu red eSräu uz husnce.

Wri eeirthcbn etew.ir