Alsdorf: Bei alten Karnevalsliedern singen die Besucher laut mit

Alsdorf : Bei alten Karnevalsliedern singen die Besucher laut mit

Die beiden Gesellschaften KG Böischer Artillerie Mariadorf und KG Löstige Jonge on Mäddcher haben vor Jahren gut daran getan, ihre jährlichen Karnevalssitzungen nur noch als Gemeinschaftssitzungen durchzuführen. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigte sich jetzt auch wieder bei der Gemeinschaftssitzung im Saal Drehsen-Beylich, der gut besetzt war.

Die beiden Moderatoren, Vorsitzender Jürgen Seidel von den Löstige Jonge on Mäddcher sowie Willi Herpers von der Böischer Artillerie, die sich die Ansage teilten, zeigten sich zufrieden. Gleich zu Beginn sorgte der Prinzenempfang von Marcel III. und Prinzessin Gabi mit Gefolge unter den Klängen des Trompetencorps der Artillerie, Leitung Elke Joussen, für einen stimmungsvollen Einstieg in die Sitzung.

Stallorden vergeben

Präsident Markus Conrads zeichnete Agnes Peters, die Ehefrau des früheren legendären Humoristen Willi Peters und Dominik Schulte mit dem Stallorden aus, bevor das Prinzenpaar mit seinen Liedern begeisterte und seine Orden vereilte.

Als neue Ehrensenatoren der Böischer Artillerie ernannte Friedhelm Krämer Leo Niewel und Franco Toccuri, die er dem Publikum auch vorstellte.

Das Rahmenprogramm war auf Musik und Gesang ausgerichtet, entsprechend blieb die Stimmung hoch. Hierzu trugen bei: Die „Power Buam“ aus Holland, „Ärme Schluppe“, „Män B“, Anni Schwärmer und Dietmar Karnott, zu dessen alten Karnevalsliedern die Besuchter lautstark mitsangen. Zu erwähnen sind auch noch aus eigenen Reihen die Playback-Show der Böischer Artillerie und Alleinunterhalter Andreas Pöhland.

(rp)