Bardenberger St. Hubertus Bogenschützen feiern Schützenfest

St. Hubertus Bogenschützen : Königswürde gleich im ersten Anlauf errungen

Thomas Kosubek hat in seinem ersten Jahr bei den Bardenberger St Hubertus Bogenschützen gleich den Vogel abgeschossen.

Mit einem prächtigen Schützenfest begingen die Bardenberger St. Hubertus Bogenschützen ihren Saisonhöhepunkt auf der herrlichen Anlage am Duffesheider Weg. Bei schönem Sommerwetter feierten viele Gäste zusammen mit den Armbrustschützen ein Familienfest. Da störte die Besucher auch nicht der durch die Baustelle auf der Landstraße bedingte beschwerliche Weg zur Schützenwiese.

Und schon zu Beginn am Freitag wartete der erste Höhepunkt auf die interessierten Besucher: Es ging um die Ermittlung des neuen Dorfkönigs. Schnell entwickelte sich zwischen den acht Teilnehmern ein spannender Wettstreit. Den letzten Spahn holte schließlich Dirk Kuntz aus dem Korb und sicherte sich mit dem dann 20. Treffer in der 12. Runde nach 2013 diesen durchaus begehrten Titel bereits zum zweiten Mal, wobei der aktive Gewehrschütze der St. Sebastianus Schützenbruderschaft mit sieben Treffern auch tagesbester Schützen war.

Förderverein tritt an

Am Samstag traten dann die Mitglieder des Fördervereins zu ihrem Wettstreit an und hier war es Walter Peters in der 15. Runde mit dem 16. Treffer, der sich unter dem lauten Jubel seiner Mitstreiter und der Gäste den Titel sicherte.

Der Sonntag startete mit einem zünftigen Frühschoppen auf der Schützenwiese, dann ging es hinauf ins Dorf, wo sich vom Zentrum aus der Festzug in Bewegung setzte. Zusammen mit dem Bardenberger Trommler- und Pfeiferkorps, dem Bardenberger Jungenspiel, dem Musikkorps der KG Waldjeester aus Alsdorf, „The Castle Pipers“ aus Wassenberg, der St. Sebastianus Schützengesellschaft Bardenberg und den St. Hubertus Bogenschützen aus Niederbardenberg zog man hinunter zur Schützenwiese.

Dort spannten dann zehn der Aktiven der St. Hubertus Bogenschützen ihre Armbrust und wetteiferten unter dem Hochstand.

34. Treffer bringt die Entscheidung

Den zahlreichen Gästen wurde derweil nicht nur der sportliche Wettkampf geboten, flotte Live-Musik durch die Castle Pipers und die Martinus-Stimmungsmacher aus Kerkrade, Spielmöglichkeiten für die ebenfalls zahlreichen kleinen Gäste, leckere Speisen und kühle Getränke sorgten wie an allen Tagen für reichliche Kurzweil.

Unter dem Hochstand entwickelte sich ein spannendes Schießen. Schließlich war es in der 13. Runde mit dem dann 34. Treffer Thomas Kosubek, der das letzte Stück Holz aus dem Korb holte und sich, nachdem er den Bardenberger Bogenschützen erst zu Beginn diesen Jahres beigetreten war, zum ersten Mal den Königstitel. Tagesbester Schütze war derweil Konrad Majewsky, der in 13 Runden stolze 11 Treffer setzte.

Sportlicher Abschluss

Zum sportlichen Abschluss des Königsfestes am Duffesheider Weg wurde dann montags schließlich der Ehrenkönig ausgeschossen und hier setzte der Vorsitzende Cor Lataster (nach 2007 und 2011) in der dritten Runde den entscheidenden 12. Treffer.

Bei herrlichem Wetter feierten die Bogenschützen dann noch ein paar fröhliche Stunden zusammen mit den zahlreichen Gästen zwischenzeitlich unter den flotten Klängen der hauseigenen Band ein gelungenes Königsfest.

(da)
Mehr von Aachener Zeitung