Würselen: Bardenberger Prinzengarde feiert Oktoberfest

Würselen: Bardenberger Prinzengarde feiert Oktoberfest

Da war im wahrsten Sinne des Wortes kein Platz mehr: Das Oktoberfest der Bardenberger Prinzengarde platzte förmlich aus allen Nähten, die Prinzengarde musste sogar noch Tische und Stühle ins Haus Steinbusch schaffen, so groß war der Andrang.

So wurde zünftig bei bayrischen Speisen und Getränken bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert, musikalisch auch immer wieder zum Tanzen angeregt von der Cover-Band „Oldtimer and Friends“.

Zur ausgezeichneten Stimmung brachte die große Verlosung noch zusätzlich Spannung in den Abend. Viele schöne Preise wurden so verteilt. Und wie es bei dieser Veranstaltung liebgewonnener Brauch ist, stellten die Ex-Prinzen schon einmal das zukünftige Prinzenpaar für die närrische Session 2014/2015 vor.

Dabei ließ für die Ex-Prinzen Horst Widlok einiges über das Prinzenpaar verlauten. Viel umjubelt wurden dann der zukünftige Prinz Uwe Tholen, Prinzessin Anke Pfennings und — erstmals seit vielen Jahren wieder — Kinderprinzessin Jana Bechlarz-Jansen. Alle drei kommen natürlich von der Bardenberger Prinzengarde, denn die feiert in der nächsten Session ihr 3x11-jähriges Bestehen.

Dazu gibt es nicht nur gleich eine ganze Reihe von Jubiläumsveranstaltungen. Auch ein richtig dickes, knapp 200 Seiten zählendes Jubiläumsheft wurde aufgelegt. Dieses stellte Kommandant Ingo Pfennings an diesem Abend ebenfalls erstmals der Öffentlichkeit vor. Dabei galt ein besonderer Dank seinem Vorgänger Wolfgang Völker, der in die Zusammenstellung des „Buches“ sehr viel ehrenamtliche Arbeit investiert hat.

Zusammen mit den angehenden Narrenherrschern ging es dann noch viele Stunden richtig hoch her im Hause Steinbusch, wobei bereits die ersten Karten für die große Proklamation des Prinzenpaares und der Kinderprinzessin am 8. November in der Bardenberger Mehrzweckhalle An Wilhelmstein dankbare Abnehmer fanden.

Wer bei diesem mit einem richtig unterhaltsamen Programm ausgestatteten Abend ebenfalls noch mit dabei sein möchte: Weitere Karten gibt es bei der Geschäftsführerin der Prinzengarde, Agnes Völker, unter Telefon 02405/ 86549.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung