1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Bald funkeln die Lichterketten wieder

Alsdorf : Bald funkeln die Lichterketten wieder

Eine lieb gewonnene Tradition zur Weihnachtszeit ist das „phantastische Wintermärchen” rund um die Alsdorfer Burg. Mit seinem leckeren Spritzgebäck, den Printen und dem Spekulatius, dem dampfenden Glühwein und den vielen funkelnden Lichterketten in den Bäumen.

Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm von Konzerten über Zaubereien bis hin zum Zapfenstreich. All das sorgt bei großen wie kleinen Besuchern für weihnachtliche Vorfreude.

Offiziell eröffnet wird das bereits siebte „Phantastische Wintermärchen” am Dienstag, 23. November, um 18 Uhr. Neben kurzen Grußworten vom Schirmherrn Helmut Klein und dem vierköpfigen Weihnachtsmarkt-Team der veranstaltenden Aktionsgemeinschaft - Ursula Beckers, Helga Ochs, Heidrun Thater und Josef Zentis - wird der Kindergarten St. Josef Alsdorf-Ost die Zuhörer mit Liedern und Gedichten erfreuen.

Geöffnet ist das vorweihnachtliche Treiben am Dienstag bis 21 Uhr, am Mittwoch, 24., und Donnerstag, 25. November, von 16 bis 21 Uhr, am Freitag, 26. November, von 16 bis 22 Uhr, am Samstag, 27. November, von 14 bis 22 Uhr sowie am Sonntag, 28. November, von 12 bis 20 Uhr.

Die Bäume im Burggarten sind mit Lichterketten bestückt und tragen zur märchenhaften Stimmung des Weihnachtsmarktes vor romantischer Kulisse bei. Stände - teils in schönen Holzhäuschen untergebracht - bilden den Rahmen für weihnachtliche Geschenkideen wie Gestecke, Glas-Arbeiten, Krippen und Tischdecken.

Bürgermeister Helmut Klein: „Für mich ist das Phantastische Wintermärchen ein echtes Gütesiegel für die Einkaufsstadt Alsdorf geworden.” Der Standort brauche solch erfolgreiche Aktionen, die auch Besucher aus anderen Städten der Region nach Alsdorf locken.

Tägliche Nikolausshow

Täglich beginnt um 17 Uhr eine große Nikolausshow. Künstlerin Vivian singt, spielt, tanzt und zaubert mit den Jüngeren und Märchenonkel Franz-Josef Kochs erzählt den Kindern Geschichten.

Jeden Abend wird zudem aus dem Burgzimmer der Zapfenstreich geblasen und der Nachtwächter kündet allen Besuchern das Ende des Markttages an. Eine lustige Planwagenfahrt sorgt am Freitag (ab 16 Uhr), Samstag (ab 14 Uhr) und Sonntag (ab 12 Uhr) für den Transfer von Denkmalplatz (zur vollen Stunde) und Cinetower (zur halben Stunde) zur Burg und zurück.

Zum zweiten Mal gestalten Schüler einen beleuchteten Adventskalender am Giebel der Remise. Täglich werden vier Bilder aufgehängt. Die Arbeiten werden am Schlusstag prämiert. Zum Auftakt am zweiten Weihnachtsmarkttag, 24. November, singt der Kindergarten Broicher Siedlung Lieder zum Advent und trägt Gedichte vor. Gegen 19 Uhr will der Feuerschlucker Ali Baba Jung und Alt beeindrucken.

Am Donnerstag, 25. November, ist um 16 Uhr die Bühne freigegeben für den katholischen Kindergarten St. Castor. Die Mädchen und Jungen wollen mit Geschichten und Liedern erfreuen. Ab 19 Uhr singen die Heimatfreunde Noppenberg weihnachtliche Lieder. Das Bühnenprogramm am Freitag, 26. November, wird um 16 Uhr mit Liedern zum Advent - gesungen vom katholischen Kindergarten St. Jakobus Warden - eröffnet. Ab 19 Uhr unterhalten der Mittel- und Oberstufenchor, die Instrumentalgruppe sowie das Uptone-Ensemble des Ofdener Gymnasiums. Das AWO-Café in der Burg lädt zum Verweilen ein.

John Cashmore

Den Samstag, 27. November, eröffnet um 14 Uhr die Elisabethschule mit einer Aufführung. Um 15 Uhr beginnt eine Krippenversteigerung für caritative Zwecke. Um 19 Uhr ist Feuerschlucker Ali Baba erneut zu Gast. Ab 20.30 Uhr können die Weihnachtsmarktbesucher die Original Eifeler Alphornbläser erleben.

Mit weihnachtlichen Melodien startet die Musikschule Listemann am Sonntag, 28. November, um 15 Uhr das Bühnenprogramm. Ab 16.30 Uhr präsentiert Stargast John Cashmore bekannte Melodien. Das Benefizkonzert von Vivian & Ralf zugunsten des Millennium-Projektes schließt sich um 20 Uhr an. Jeder Besucher kann durch den Kauf einer Kerze spenden. Abschließend stimmt das Weihnachtsmarkt-Team noch ein Volkssingen an, bei dem jeder aufgefordert ist mitzusingen. Programmübersichten liegen im Rathaus und in Alsdorfs Geschäften aus.