Vogelschuss in Loverich 2019: Thomas Engert-Schunk gewinnt

Vogelschuss in Loverich : Er kam für die Wurst – und ging als kommender König

Mit Thomas Engert-Schunk hat sich bei der Lovericher St.-Josef-Schützenbruderschaft wohl einer der unverhofftesten Titelträger in die Majestätenliste eingetragen.

Seit gut zehn Jahren ist der 39-Jährige beim Vogelschuss an der Josefstraße zuständig für den Grill. Er sorgt als inaktiver Schütze beim Wettbewerb fleißig dafür, dass die Schützen und ihre Besucher sich stärken können. Selbst mitgemacht hatte er noch nie – und so stand Thomas Engert-Schunk auch beim jüngsten Wettbewerb noch am Rost, als die ersten Schüsse längst abgefeuert waren. Doch als eine Weile lang niemand etwas bei ihm bestellte, ging er rüber zum Schießstand...

Eine spontane Laune, die ihm ein gutes Stündchen später beim 145. Schuss die Königswürde einbrachte. Ein eher ungewollter Glückstreffer, könnte man sagen, denn einige Schützen hatten sich bis dahin Hoffnung auf den Titel gemacht. Doch ihrem „Grillkönig Thomas“ gönnten sie den Sieg von Herzen.

„Wir haben hier vielleicht zum ersten Mal einen König, der überhaupt nicht damit gerechnet hat", freute sich Brudermeister Martin Palenberg. Auch Nadine, die Gattin des Königs, musste zunächst ungläubig schlucken als sie – daheim beim Nachwuchs geblieben – erfuhr, dass ihr Thomas den Vogel von der Stange geholt hatte.

Zeit, sich mit dem Erfolg anzufreunden und sich auf die Kirmes zu freuen, bleibt nun reichlich, denn erst vom 16. bis 18. August werden die beiden im Mittelpunkt des Festwochenendes stehen. Mit dabei sind auch Prinz Jannick Krause, der beim 198. Schuss triumphierte, und Schülerprinz Ben Ringhand, der nach dem 72. Schuss jubeln durfte.

Für musikalische Unterhaltung hatte das Trommler- und Pfeiferkorps Loverich-Floverich gesorgt. Ein Bürgerschießen, bei dem einige Teilnehmer wetteiferten, musste nach längerer Zeit übrigens ergebnislos abgebrochen werden – als so treffsicher wie der „Grillkönig" erwies sich dabei nämlich niemand.

(ssc)
Mehr von Aachener Zeitung