Spenden an das MGW: Stets unter den erfolgreichsten Sammlern

Spenden an das MGW : Stets unter den erfolgreichsten Sammlern

Von Berlin nach Baesweiler: Diese Reise unternehmen führende Funktionärinnen des Deutschen Müttergenesungswerkes (MGW) gerne.

Denn Schüler des Gymnasiums Baesweiler sammeln seit Jahren für das MGW Spenden ein und gehören seitdem auch immer wieder zu den erfolgreichsten Sammlern.

Bundesweit haben sie – wie im vergangenen Jahr – den dritten Platz erreicht und sozusagen national eine „Bronzemedaille“ geholt. Rund 120 Schülerinnen und Schüler haben unter der Leitung der Lehrerin Christiane Braunleder-Willems 3786,55 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Was damit finanziert wird, erklärte die aus Berlin angereiste Kuratorin Helga Kühn-Mengel gemeinsam mit der Vize-Geschäftsführerin Petra Gerstkamp. Sie waren neben Bürgermeister Dr. Willi Linkens und weiteren Gästen im Gymnasium. Dort wurde eine Ehrenurkunde und ein „fetter“ Büchergutschein an Schulleiter Wilhelm Merschen und an die fleißigen Sammler überreicht. Im Rahmen der Preisverleihung wurden alle Beteiligten geehrt und zahlreiche Dankesworte ausgesprochen.

Auch Willi Linkens lobte das Engagement der Baesweiler Schüler. Er formulierte unter anderem: „Wenn man die Höhe der Spende an unserer Einwohnerzahl festmachen würde, wäre wohl noch eine bessere Platzierung dabei herausgekommen“. Helga Kühn-Mengel wies darauf hin, dass „unsere Organisation sich zur Aufgabe gemacht hat, die Gesundheit von Müttern zu stärken“

Vorsorge und Rehabilitation

Dazu werden Maßnahmen zur Vorsorge und Rehabilitation für Mütter und für Mütter mit Kindern angeboten. Seit 2013 können auch Väter und pflegende Angehörige an Maßnahmen teilnehmen

(mali)
Mehr von Aachener Zeitung