Verdacht auf Giftköder: Polizei stellt Brotstücke sicher

Verdacht auf Giftköder : Polizei stellt Brotstücke sicher

Ein Hund hat bei einem Spaziergang in Baesweiler am Dienstagabend ein möglicherweise vergiftetes Stück Brot gefressen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und Tierquälerei.

Der Vierbeiner habe nach dem Verzehr im Bereich der Max-Beckmann-Straße Vergiftungserscheinungen gezeigt, so die Polizei.

Zur sofortigen Behandlung habe die Hundehalterin umgehend einen Tierarzt aufgesucht, der diagnostiziert habe, dass es sich möglicherweise um einen Giftköder gehandelt haben könnte.

Die Frau habe sich nach dem Besuch beim Tierarzt noch einmal auf den Weg gemacht – und noch weitere Brotstücke auf dem Feldweg, der parallel zur Max-Beckmann-Straße verläuft, gefunden

Diese mutmaßlichen Giftköder wurden von der Polizei sichergestellt. Hinweise auf einen möglichen Täter oder mögliche Täter gebe es bislang noch nicht.

Zeugen werden gebeten, sich mit Anhaltspunkte an die Kripo Alsdorf unter 02404/9577-33401 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürostunden) zu wenden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung