Herbstkonzert in Baesweiler: Musiker treten in über 100 Jahre alten Trachten auf

Herbstkonzert in Baesweiler : Musiker treten in über 100 Jahre alten Trachten auf

Die Musiker der Blasmusikkapelle „Siebenbürgen“ Setterich holen für das Herbstkonzert die zum Teil über 100 Jahre alten Trachten aus dem Schrank.

Es beginnt am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr in der Sporthalle der Realschule Setterich, Am Weiher. Unter der Leitung von Patrick Kunzendorf bereitet sich das Orchester akribisch auf das abwechslungsreiche Programm vor.

Freunde der traditionellen Blasmusik dürfen sich unter anderem auf den Marsch „Spartakisten“ freuen, den auch die Fans der Alemannia aus Aachen wiedererkennen werden. 1967 schrieben die „3 Atömchen“ basierend auf der Melodie die Vereinshymne „Aber eins, aber eins“.

Mehr als Polka, Marsch und Walzer

Im Laufe des Abends wird das Ensemble zeigen, dass es mehr kann als nur Polka, Marsch und Walzer. Mit „Don’t stop me now“ von Queen und „Mamma Mia!“, einem Arrangement aus Abbas erfolgreichsten Hits, widmet man sich den größten Bands der Musikgeschichte sowie den Filmmusiken von „Guardians of the Galaxy“ und „Die Maske des Zorro“.

Solistisch steht Lea Schmidt im Vordergrund. Auf der Klarinette präsentiert sie das von Astor Piazzolla, dem „König des Tangos“, geschriebene Werk „Oblivion“.

Eintrittskarten können bei allen Musikern sowie in der Geschäftsstelle der Sparkasse Aachen in Setterich, Hauptstraße 79, erworben werden.

Mehr von Aachener Zeitung