Massenschlägerei: Betrunkene gehen in Baesweiler aufeinander los

Betrunkene jagen sich durch die Straßen : Schlägerei auf dem Reyplatz um Mitternacht

Bei einer Schlägerei sind am Samstagabend am Baesweiler Reyplatz gegen Mitternacht mehrere Personen verletzt worden. Mindestens zehn Männer waren in den Übergriff verwickelt. Die Polizei rückte mit vier Streifenwagen an, um die Lage zu beruhigen.

Samstagabend, die Temperaturen liegen auch kurz vor Mitternacht noch weit jenseits der 20-Grad-Marke. Die Kneipen am und rund um den Reyplatz sind gut gefüllt, auch an den Privathäusern sitzen die Menschen noch im Garten zusammen.

Kurz vor Mitternacht ändert sich das Bild schlagartig: Zwei Personengruppen geraten aneinander, im Anschluss gibt es Jagdszenen durch die umliegenden Straßen. Es wird laut, Anlieger sind in Sorge, was da vor ihrer Haustür geschieht.

Wie die Polizei Aachen am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt, seien zwei Personengruppen aneinandergeraten – und zwar heftig. Nachdem die Beteiligten zuvor in umliegenden Kneipen reichlich Alkohol konsumiert hatten, begann der Zoff. Der Grund: Einige Personen begannen, sich an einer Straßenlaterne zu schaffen zu machen. Aus der anderen Gruppe wurden sie auf den Unsinn dieser Aktion angesprochen, und schon wurde aus dem Wortgefecht eine Massenschlägerei.

„Das Geschehen verlagerte sich dann vom Reyplatz in die Carlstraße und wieder zurück“, erklärt Polizeisprecher Andreas Müller. In einer Gruppe mischten mindestens vier, in der anderen mindestens sechs Personen mit. „Nüchtern war keiner von ihnen“, fügt Müller hinzu. Mit immerhin vier Streifenwagen rückte die Polizei an, um die Keilerei zu beenden. Mehrere der Streithähne wurden leicht verletzt. Die Polizei erteilte Platzverweise für die Baesweiler Innenstadt, damit wieder Ruhe einkehrt.

(tp)
Mehr von Aachener Zeitung