1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Baesweiler

SEK-Einsatz in Baesweiler: Mann droht seiner Ex-Freundin mit Waffe – Polizei schreitet ein

SEK-Einsatz in Baesweiler : Mann droht seiner Ex-Freundin mit Waffe – Polizei schreitet ein

Ein Mann aus Baesweiler hat am Mittwochabend seiner früheren Lebensgefährtin gedroht, sie umzubringen. Der 31-Jährige konnte festgenommen werden.

Der Einsatz fand gegen 23 Uhr in der Peterstraße statt. Nach jetzigem Ermittlungsstand hatte er zuvor seiner 27-jährigen Ex-Lebensgefährtin, die in einer anderen Stadt lebt, per Mail gedroht, sie und sich selbst mit einer Schusswaffe umzubringen.

Weil von einer Gefährdungslage ausgegangen werden musste, war das SEK hinzugezogen worden. Eine Schreckschusswaffe stellte die Polizei in der Wohnung sicher. Zur weiteren psychiatrischen Behandlung wurde der 31-Jährige, der bei der Festnahme keinen Widerstand leistete, in ein Krankenhaus eingewiesen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonym - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen. Die Telefonseelsorge Deutschland ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Jede Anruferin und jeder Anrufer erhält kostenfrei Beratung in allen Lebenslagen sowie ein offenes Ohr bei Krisen, Sorgen, Ängsten und Nöten: 0800/111 0 111. Auch die „Nummer gegen Kummer“ ist anonym und kostenlos unter dem Kinder- und Jugendtelefon 116 111 (montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr) sowie dem Elterntelefon (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags bis 19 Uhr) unter 0800/111 0 550 erreichbar.

(red/pol)