Jugendparlament: Großer Wunsch an die Baesweiler Stadtverwaltung

Jugendparlament : Großer Wunsch an die Stadtverwaltung

Es war der dringlichste Wunsch, der in diesem Jahr beim Jugendparlament, das im Rahmen der Woche der Jugend der Stadt Baesweiler veranstaltet wurde, an die Vertreter der Stadtverwaltung herangetragen wurde: Eine Mountainbike-Strecke für Jugendliche soll eingerichtet werden – am liebsten am Carl Alexander Park, wie einer der Teilnehmer betonte.

Das ist leider nicht möglich, da dort Naturschutzgebiet ist“, erklärte ihm daraufhin Bürgermeister Dr. Willi Linkens. Und er versprach: „Wir setzen uns gemeinsam hin, und wir finden dafür eine Lösung.“ So könne man beispielsweise darüber nachdenken, die bestehende Dirt-Bike-Strecke am Wasserspielplatz auszubauen.

Warum sich der Ausbau des Schwimmbads verzögere und wann es endlich wieder geöffnet sei, wollte ein anderer Teilnehmer wissen. „Wir hatten Schwierigkeiten Handwerker zu finden“, erklärte der Bügermeister.

Überhöhte Preisvorstellungen

Und auch enorm überhöhte Preisvorstellungen seien der Grund gewesen, dass die Stadtverwaltung sich dafür entschied, den Bau lieber in einem längeren Zeitfenster zu realisieren, als mehrere Millionen Euro mehr als geplant auszugeben.

Wie es mit den Sozialräumen Baesweiler-West und Setterich-Nord weitergeht, erklärte Sozialplanerin Eva Hennig den Jugendlichen. Sie stellte ihnen das integrierte soziale Handlungskonzept vor und regte die Jugendlichen gemeinsam mit dem Beigeordneten Frank Brunner an, darüber nachzudenken, mit welchen Maßnahmen man noch mehr Jugendliche in Baesweiler animieren könne, an Aktionen der Stadt teilzunehmen.

Auch die neue Jugendbeauftragte Sabrina Mickisch stellte sich beim Jugendparlament vor. Sie organisiert künftig Veranstaltungen wie die Woche der Jugend, kümmert sich um das Jugendcafé Baesweiler und hat jederzeit ein offenes Ohr für die Kinder und Jugendlichen in Baesweiler. Erreichbar ist sie unter 02401/800-515 oder im Rathaus Setterich, Zimmer 15, montags, dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr und dienstags von 14 bis 17.30 Uhr.

Weitere Informationen gibt es auf www.baesweilerjugend.de.

(Stadt)
Mehr von Aachener Zeitung