Abschluss der Woche der Senioren in Baesweiler

Offenes Singen : Von der Berliner Polka bis zu Hildegard Knef

Mit dem offenen Singen fand die Woche der Senioren in Baesweiler einen fröhlichen wie würdigen Abschluss. Der Kirchenchor St. Petrus hatte ins Pfarrheim „Im Sack“ eingeladen und unternahm dort stimmlich eine Reise nach Berlin.

Unter dem Titel „Sing mit mir“ beteiligten sich dann auch viele Senioren an der musikalischen Kaffeetafel. „Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert“: Bei Volksliedern wie diesem fand sich der eine oder andere Besucher in seiner Jugend wieder.

Nicht nur Bolles Reise jüngst zu Pfingsten nahm die Zuhörer mit. Auch die Berliner Polka oder das einst von der jungen Conny Froboes gekrähte „Pack die Badehose ein“ animierte die vielen Besucher zum kräftigen Mitsingen. Der Chor wurde dabei von Helmut Esser geleitet, die Moderation des Nachmittags hatte Egon Hermanns übernommen.

Sentimental wurde es, als der Chor „Heimweh nach dem Kurfürstendamm“ anstimmte und dabei an die große (Hildegard) Knef erinnerte. Aus sich heraus gingen die Sänger auch bei der „Berliner Luft“ oder in Erinnerung wie es damals „in Schöneberg im Monat Mai“ war. Beim mächtig anmutenden Chorgesang mochte auch Bürgermeister Dr. Willi Linkens nicht außen vor sein und nahm das Motto „Sing mit uns“ ganz wörtlich.

(mali)