Würselen: Aus der Chirurgie nach Meran

Würselen: Aus der Chirurgie nach Meran

Oberarzt Dr. Manfred Ziemons und seine Ehefrau Dr. Gabriele Mummenthey-Ziemons treten in den wohlverdienten Ruhestand. Der Unfallchirurg verlässt nach 36-jähriger Betriebszugehörigkeit das Medizinische Zentrum der Städteregion Aachen (MZ). Dr. Gabriele Mummenthey-Ziemons war mehr als 30 Jahre am MZ tätig.

Der quirlige Oberarzt, von allen nur liebevoll „Z” genannt, nahm seinen Job im damaligen Kreiskrankenhaus Marienhöhe am 1. November 1974 als Assistenzarzt auf und übernahm schon 1979 die Stelle des Oberarztes. „Z” hat während seiner Tätigkeit am Medizinischen Zentrum unzählige Operationen vorgenommen und - wie auch seine Frau - viele Jahre als Notarzt den Rettungshubschrauber und Notarztwagen besetzt.

Seit Anfang 2004 lag der Tätigkeitsschwerpunkt des Unfallchirurgen in der ambulanten Versorgung. Er behandelte bis zu 80 Patienten täglich.

Gabriele Ziemons war bei ihrem Dienstantritt die erste weibliche Medizinerin in der chirurgischen Abteilung, wurde von ihren männlichen Kollegen aber von Anfang an gleichberechtigt angenommen, wie es hieß.

„Wir freuen uns sehr auf das, was jetzt kommt” so die beiden „Z”. „Die Koffer sind gepackt, die Möbel verladen.” Umgehend traten die beiden Mediziner aus Leidenschaft ihre Reise an. Das neue Domizil der beiden Italienfans liegt in Meran. Dort werden die beiden ihren Ruhestand genießen.

Mehr von Aachener Zeitung