Baesweiler: Aufführungsreihe der Musikschule: Stimmungsvolles Burgkonzert

Baesweiler: Aufführungsreihe der Musikschule: Stimmungsvolles Burgkonzert

Eine sehr große Bandbreite an Titeln umfasste das dritte Burgkonzert der Musikschule Baesweiler. Seit gut einem Jahr bietet die Musikschule diese Konzertreihe an, die sich steigender Beliebtheit erfreut.

Von Musikschulleiter Coen Aarts durch den Abend geführt, verbreitete sich schnell eine ganz besondere Stimmung. Zur Aufführung kam unter anderem das Thema des Filmdramas „Die Kinder des Monsieur Mathieu” oder auch Henry Purcells „Air” sowie der „Zug der Zwerge”.

Kommentar von Coen Aarts: „Eine Klage, wie sie nicht schöner hätte sein können.” Sehr schön eingepasst ins Stimmungsbild war auch das Stück „Late in the Night”— langsamer Jazz, morgens um halb fünf . . .

Es musizierten: Ausbilderin Ellen Gibbels (Querflöte); Eni Scholz, Sonja Kunzendorf, Corinna Ophoven, Teresa Schmidt Sara Noordcamp; Ausbilderin Britta Kurek (Blockflöte/Oboe): Hannah Franken, Hannah Pöhlitz;Kerstin Tylewski, Marie Franken (beide Oboe), Chiara Wolf (engl. Horn); Ausbilderin Mareike Herrmann (Klarinette): Markus Kaever, Kira Grothaus; Ausbilderin Sarah Noordkamp (Cello): Vincent Pracht, Hannes Silberer, Kurt Silberer (Tuba), Lea Ting Rebecca Va, Corinna Ophoven, Caroline Vollema, Michael Schneider, Teresa Schmidt.

Das nächste Konzert ist am Montag, 27. Juni, um 19 Uhr im Musiksaal des Gymnasiums.

(mas)