Nordkreis: Arbeitslosenquote: Kontinuierlich leichter Anstieg

Nordkreis: Arbeitslosenquote: Kontinuierlich leichter Anstieg

Insgesamt 7061 Menschen, davon 3910 Männer und 3151 Frauen, waren Ende Februar in den Nordkreisstädten Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen arbeitslos gemeldet. Das sind 76 mehr als vor einem Monat und 86 mehr als noch vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, liegt bei 8,8 Prozent. Auch vor einem Jahr hatte sich die Quote auf diesem Wert belaufen.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Aachen verzeichnet damit die Geschäftsstelle Alsdorf mit 8,8 Prozent weiterhin eine niedrigere Arbeitslosenquote als der Gesamtbezirk mit 9,2 Prozent. Dieser hatte eine Veränderung der Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat um +0,1 Prozent zu verzeichnen. Der allgemeine Bundestrend hingegen fällt durch einen februaruntypischen leichten Rückgang der Arbeitslosenzahlen auf.

Im Aachener Nordkreis aber war der Arbeitsmarkt im Februar bewegt. Insgesamt meldeten sich hier 1420 Personen neu oder erneut arbeitslos, das waren 188 weniger als vor einem Jahr. Im gleichen Zeitraum beendeten 1349 Personen ihre Arbeitslosigkeit.

Offene Stellen wurden der Agentur für Arbeit 295 gemeldet. Die Zahl der beruflich unversorgten Jugendlichen ist von 117 auf 116 gesunken.

Mehr von Aachener Zeitung