1. Lokales
  2. Nordkreis

Zahl gestiegen: Arbeitslosenquote beträgt im Nordkreis 6,9 Prozent

Zahl gestiegen : Arbeitslosenquote beträgt im Nordkreis 6,9 Prozent

Die Arbeitslosigkeit ist von Februar auf März nach Angaben der Arbeitsagentur um 208 auf 6055 Personen gestiegen. Das waren 186 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 6,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,8 Prozent. Dabei meldeten sich 1338 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 80 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 1134 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-41). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3976 Arbeitslosmeldungen, die Veränderung zum Vorjahreszeitraum ist nur gering (+13); dem gegenüber stehen 3481 Abmeldungen von Arbeitslosen (+18).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 36 Stellen auf 1077 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 150 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im März 220 neue Arbeitsstellen, 25 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 552 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 137.

Hartz-IV-Statistik

Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGB III (Hartz IV) von Februar auf März um 132 auf 2196 Personen gestiegen. Das waren 213 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB-III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 2,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,3 Prozent.

Dabei meldeten sich 704 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 70 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 538 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-18).

Seit Beginn des Jahres gab es 2143 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 128 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 1688 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (+64).