Nordkreis: Arbeitskreis „Hand in Hand“ feiert mit Gästen die Demokratie

Nordkreis: Arbeitskreis „Hand in Hand“ feiert mit Gästen die Demokratie

Spontan stellten die aktuell zehn aktiven Mitglieder des Arbeitskreises „Hand in Hand“ ihren Beitrag zum Aktionstag für Demokratie auf die Beine. „Wir hatten nur ein paar Tage Vorlauf“, sagte Sprecherin Anne Fink am Rande der Aktion, die bundesweit von der „Diakonie Deutschland“ und der „Initiative Offene Gesellschaft“ angestoßen war.

Sich gemeinsam mit vielen anderen Menschen für die gelebte Offenheit und das friedliche Miteinander einzusetzen, steht aber nicht erst seit der Teilnahme am Aktionstag auf dem Programm von „Hand in Hand“. So ist der seit gut einem Jahr vom Arbeitskreis „Hand in Hand“ genutzte Pavillon neben dem Herzogenrather Bahnhof eine Anlaufstelle für Flüchtlinge, aber auch für Menschen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen.

Und auch darum war es für Anne Fink und die Aktiven von „Hand in Hand“ genau der richtige Treffpunkt, um bei Snacks und Getränken mit guten Gesprächen die Demokratie zu feiern.

Mehr von Aachener Zeitung