Alsdorf: Arbeitsgemeinschaft verkauft handgefertigten Schmuck für guten Zweck

Alsdorf: Arbeitsgemeinschaft verkauft handgefertigten Schmuck für guten Zweck

Schon 2013 halfen die Damen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Alsdorf mit ihren „kleinen Hilfsengeln“ — handgefertigtem Schmuck — dem BrustCentrum Aachen-Kreis Heinsberg am Marienhospital Aachen mit einer Spende.

Die Aktion 2014 ist nun auch abgeschlossen, so freuten sich die Damen um Vorsitzende Brigitte Hinkelmann, 610 Euro aus dem Verkauf von „Lebensbäumen“ als Armband an den Vorstand der Stiftung Marienhospital, Professor Rolf-Leonhard Haugrund, und Dr. Mahmoud Danaei, Leiter des BrustCentrums, zu übergeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir fast 80 Schmuckstücke an die Frau bringen konnten, und hoffen, dass wir mit unserer Idee Mut und Kraft spenden können“, sagte Hinkelmann. Während sich Haugrund freute, dass jede noch so kleine Spende hilft, will Danaei den Betrag zur Patientenaufklärung einsetzen: „Die Krebsforschung entwickelt sich ähnlich rasant wie der Smartphone-Markt, und da ist Wissen das A und O.“

Diese Aktion der AsF in Alsdorf ist noch nicht die letzte. Denn mit den von Schmuckdesignerin Claudia Beckers-Dohlen entworfenen neuen „Engelsglöckchen“, die wie ein Talisman getragen werden, soll nicht nur Schutz und Lebensmut, sondern schließlich auch Geld aus dem Verkauf gespendet werden.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung