Alsdorf: Alsdorfer Band „Budenzauber“ setzt auf Mundartrock

Alsdorf: Alsdorfer Band „Budenzauber“ setzt auf Mundartrock

„Die Aachener Antwort auf Brings und die Höhner!“ So wird die Band „Budenzauber“ aus Alsdorf von ihren Fans genannt. Anfang dieses Jahres gründete sich die Gruppe, die Jung und Alt unter dem Motto „Mundart handgemacht“ begeistert.

Trotz der bis dato geringen Werbeambitionen sei das Interesse an ihnen riesig, freute sich Frontmann und Sänger Hans-Jürgen „HaJü“ Wiechert. Ihr Erfolgsgeheimnis: Eine Mischung aus Pop, Rock und Folk. „Das und natürlich die Mundart mit mehrstimmigem Satzgesang machen unsere Band zu etwas ganz Besonderem“, erklärte Heiko Mürkens, der Keyboarder.

Neben ihm und Wiechert besteht die Band, die in Bergmannskleidung auftritt, aus dem Gitarristen Dirk Jöris, dem Schlagzeuger Markus Paffen und dem Bassisten Jens Offergeld. „Unsere Instrumentalisten spielen allerdings verschiedene Musikinstrumente“, betonte der Frontmann.

Die Idee für eine Gründung stammte von ihm. Hauptberuflich arbeitet er als Veranstaltungstechniker. „HaJü kam vor einiger Zeit mit der Idee, eine Band zu gründen, auf mich zu“, erzählt Mürkens, der zwölf Jahre bei der Band „Pearls“ aktiv war und ihn aus dieser Zeit kennt, die Entstehungsgeschichte. „Und die anderen kannte ich noch aus meiner Schulzeit.“ Durch ihre Erfahrung wissen sie, was bei den Fans ankommt. „Die Leute sollen sich mit den Geschichten identifizieren und auch mitsingen können“, erläuterte Hans-Jürgen Wiechert. Aber im Gegensatz zu den Liedern anderer Bands im Umkreis, handelten ihre Stücke von „Aachener Themen und Geschichten“. Und dafür erhielten sie viele positive Reaktionen.

Die Texte schreiben die Mitglieder selbst. „Wir gehen mit offenen Augen durch die Welt. Und manchmal denkt man: Mensch, das könnte was sein!“, berichtete der Frontmann.

Aktuell spielen sie ihr viertes Lied im Studio ein. Ein konkreter Termin für die Veröffentlichung eines Albums sei aber noch nicht geplant, so Wiechert. Vermutlich erscheine es 2017. Zum ersten Mal auftreten werden sie im Herbst. Auf der Facebook- und Internetseite von „Budenzauber“ kann man sich die Lieder schon jetzt anhören.

(nt)