1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

Polizei warnt Hundebesitzer: Wieder Giftköder aufgetaucht

Polizei warnt Hundebesitzer : Wieder Giftköder aufgetaucht

Leberwurststücke mit Rasierklingen und Rattengift: Ausgelegte Giftköder sorgen in den Alsdorfer Stadtteilen Ofden und Mariadorf derzeit für große Sorge bei Tierhaltern. Die Polizei warnt.

Gegen 18 Uhr am vergangenen Mittwoch entdeckte eine Hundehalterin in ihrem Garten im Schneeglöckchenweg in Ofden mehrere mit Rasierklingen präparierte Leberwurststücke, berichtet die Polizei in einer Mitteilung von diesem Freitag. „Vermutlich wurden die Stücke von einem Unbekannten aus Richtung Salbeiweg auf das Grundstück geworfen“, heißt es dort. Die Hunde der Frau seien unverletzt geblieben.

Über einen weiteren Fall wurde die Polizei einen Tag später informiert. In Mariadorf legte nach Angaben eines Katzenbesitzers ein Unbekannter in der Straße Zum Mariahauptschacht Rattengift auf einem Grundstück aus. Das Haustier wurde demnach nach vergiftet und musste notbehandelt werden.

Rund um den Bereich Zum Mariahauptschacht hatten laut Polizei bereits Ende Oktober zwei Hunde und zwei Katzen Fleischköder gefressen.

Die Polizei rät, Vierbeiner beim Gassi gehen möglichst anzuleinen oder diese nicht aus den Augen zu lassen.

In allen drei Fällen ermittelt die Kripo wegen Tierquälerei und sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02404/9577-33401 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) zu melden.

(red/pol)