Einsatz am frühen Morgen: Vollalarm nach Heckenbrand in Alsdorf-Hoengen

Einsatz am frühen Morgen : Vollalarm nach Heckenbrand in Alsdorf-Hoengen

Der Brand einer Hecke im Alsdorfer Stadtteil Hoengen hat am frühen Donnerstagmorgen einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Wie es in einer Pressemittelung der Freiwilligen Feuerwehr Alsdorf heißt, wurden die Einsatzkräfte gegen 04.09 Uhr zu dem Brandort in der Rosenstraße alarmiert. Bereits bei der Anfahrt sei aus der Ferne ein Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung zu erkennen gewesen. Bei der Ankunft sei umgehend Verstärkung angefordert worden.

Denn neben der zehn Meter langen Hecke habe vor Ort auch ein Mülleimer in voller Ausdehnung gebrannt. Durch die hochschlagenden Flammen und die enorme Hitzeentwicklung sei auch ein abgestelltes Auto, das angrenzende Garagenvordach sowie Teile der Garagen- und Hauswand stark beschädigt worden.

Während sich die ersten Einsatzkräfte sofort um die Evakuierung der sich noch im Gebäude befindenden Menschen gekümmert hätten, sei ein weiterer Löschangriff über zwei Angriffstrupps unter Atemschutz eingeleitet worden.

So habe der Brand schnell gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden können. Abschließend seien die betroffenen Gebäudebereiche mittels Wärmebildkamera kontrolliert worden. Die Wohnung habe wegen de Brandrauches gelüftet werden müssen. Feuerwehr und Polizei konnten alle Bewohner glücklicherweise unversehrt aus dem Haus retten. Nach Angaben der Feuerwehr konnte der Einsatz bereits nach einer Stunde beendet werden.

Die Ursache des Brandes blieb zunächst ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red)