1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Alsdorf

„Powerman“ in Alsdorf: Umleitungen sorgen für reibungslosen Ablauf des Großevents

„Powerman“ in Alsdorf : Umleitungen sorgen für reibungslosen Ablauf des Großevents

Duathlon-Großereignis am Sonntag in Alsdorf: Die Radstrecke wird vollständig und die Laufstrecke teilweise für den Straßenverkehr gesperrt.

In der Alsdorfer Innenstadt werden am Sonntag, 10. April, wieder die Laufschuhe geschnürt und der Reifendruck der Rennräder kontrolliert. Viele fiebern beim Powerman dem ersten Startschuss nach drei Jahren ohne dieses sportliche Event entgegen. Zum ersten Mal finden die Europameisterschaften und zum fünften Mal in Folge die Deutschen Meisterschaften im Duathlon in der Alsdorfer City statt. Dadurch wird das Sportevent eine ganz neue Dimension annehmen. Die Stadt Alsdorf und die Städteregion Aachen werden eine Woche vor Ostern zu einer Hochburg für Sportler aus ganz Europa. Da keiner genau wusste, wie die aktuelle Corona-Situation am Veranstaltungswochenende sein wird, wurde nur ein reduziertes Startplatzkontingent angeboten. So durfte sich der Veranstalter, der Marathon-Club Eschweiler, schon Ende Februar über eine volle Hütte freuen. Die 750 Startplätze waren in Windeseile vergriffen.

Der Eventplatz und die Wechselzone werden bereits am Samstag, 9. April, eingerichtet. Aus diesem Anlass wird an diesem Tag ab 12 Uhr der Denkmalplatz sowie der Übacher Weg im Bereich zwischen Rathausstraße und Robert-Koch-Straße für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt. Die erforderlichen Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, wird am Veranstaltungstag die Radstrecke vollständig und die Laufstrecke teilweise für den Straßenverkehr gesperrt.

Die Laufstrecke verläuft über den Denkmalplatz, den Willy-Brandt-Ring, den Annaplatz, den Annapark, die Konrad-Adenauer-Allee und die Bahnhofstraße. In diesem Zusammenhang muss am Sonntag von 7 bis 18 Uhr der Willy-Brandt-Ring im Bereich zwischen Annaplatz und Zentralparkplatz für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Radstrecke beginnt in Alsdorf auf dem Übacher Weg, führt über die Schleife Saarstraße – Römerstraße - Robert-Koch-Straße, weiter über die L164 nach Boscheln, die Roermonder Straße, die L240 und die B57. Die Radstrecke muss während des Rennens (8-14 Uhr) ebenfalls für den allgemeinen Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Der Verkehr wird frühzeitig mit entsprechenden Hinweistafeln auf die Sperrung aufmerksam gemacht und großräumig umgeleitet.

Die Veranstaltung ist offiziell angemeldet und von der Stadt Alsdorf genehmigt. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Alfred Sonders übernommen.

Die Veranstalter bitten um Mithilfe der Anwohner: die Lauf- und Radstrecke wird voraussichtlich zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr von den Teilnehmern genutzt. Die Macher würden sich freuen, wenn alle betroffenen Bürger in dieser Zeit Rücksicht auf das Event nehmen und damit zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. An allen Kreuzungen werden Helfer positioniert sein, um sowohl die Aktiven als auch die Anwohner und Anlieger zu unterstützen.

Athletinnen und Athleten aus 16 Nationen werden in Alsdorf begrüßt, darunter aus Australien, Brasilien und Malaysia. Die Zuschauer können wie schon bei den letzten Veranstaltungen das Renngeschehen ganz nah mitverfolgen. Die Lauf- und Radstrecke sind nur 200 Meter voneinander entfernt und der Zielbereich ist unmittelbar daneben. So können alle das größte Sportereignis in Alsdorf hautnah miterleben. Alle Informationen sind auf der Internetseite www.powerman-alsdorf.de zu finden.

(red)